Grenzenlose Möglichkeiten – Jugendreisen nach Schweden

Ob Groß oder Klein, wer an Schweden denkt, dem fallen sofort die atemberaubenden Naturlandschaften ein und die damit verbundene Erholung im Schwedenurlaub. Doch das Land in Nordeuropa hat seinen Gästen noch mehr zu bieten: Sportlich aktive Besucher können zwischen unzähligen Outdoor-Aktivitäten wählen und auch die Kulturliebhaber kommen voll und ganz auf ihre Kosten.

Jugendliche allein in Schweden – aber bitte sicher

Suchen Jugendliche einmal etwas ganz anders als Party, Palmen, Strand und Sonnenbanden, kann eine Schwedenreise wärmstens empfohlen werden.
Damit auch die Eltern während der Reise ihrer Sprösslinge ohne Sorge sind, bieten zahlreiche Jugendreiseveranstalter gut durchgeplante Reisen in das Land auf der skandinavischen Halbinsel an.
In jedem Fall werden die Jugendlichen während der gesamten Reise von professionell geschulten Mitarbeitern betreut. Diese haben für alle Belange der Jugendlichen ein offenes Ohr. Ein Vergleich der Veranstalter lohnt sich, damit man für die eigenen Bedürfnisse die richtige Reise wählt. In den Angeboten von Ruf.de finden sich beispielsweise drei mögliche Schwedenreisen. Hier kann der Jugendliche zwischen den Orten Skagersbrunn und Gammelbyn wählen. In Skagersbrunn wohnen die Jugendlichen im “natureclub” und werden rund um die Uhr versorgt. Sie können zudem aus zahlreichen Freizeitaktivitäten auswählen. Eine Abkühlung am Badesee ist genauso möglich, wie z. B. Tischtennisspielen, Kanu- oder Radfahren und Angeln. Besonders erlebnisreich dürften für die Jugendlichen die Übernachtungen unter freiem Himmel sein oder der Besuch einer typischen Holzofensauna. Ebenso zahlreiche Freizeitmöglichkeiten haben die Jugendlichen in Gammelbyn, das sich in der Provinz Värmland befindet. Mit etwas Glück sieht man hier sogar einen Elch! Wer sich in seinen Ferien dann noch weiterbilden möchte, kann solch eine Jugendreise auch als Sprachreise buchen. Selbstverständlich wird kein Jugendlicher zu einer Aktivität gezwungen, alles ist freiwillig, denn jeder soll seine Ferien natürlich so gestalten, wie er oder sie es möchte.

Auf Wunsch kann man zusätzliche Ausflüge buchen

Wem die Aktivitäten am Urlaubsort der Reiseveranstalter noch nicht genügen, kann zusätzlich auch an Ausflügen teilnehmen. Je nach Urlaubsort bieten sich beispielsweise Ausflüge in die umliegenden Städte an. Besonders sehenswert ist die Hauptstadt Stockholm, die gleichzeitig die größte Stadt in Skandinavien ist. Sehenswert ist hier z. B. das königliche Schloss, das Reichstagsgebäude oder die Katarinakirche. Wer gerne Museen mag, sollte sich auch “Skansen” nicht entgehen lassen. Als erstes Freilichtmuseum wurde “Skansen” 1891 gegründet und zeigt heute ganz Schweden im Kleinen.
Es gibt auch Reiseveranstalter, die zudem Ausflüge nach Norwegen anbieten. So können die Jugendlichen jede Menge neue und interessante Eindrücke mit nach Hause nehmen!

© Dietmar Meinert / pixelio.de

This entry was posted in Jugendreisen, Schweden. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>